Online-Vortrag: Demokratie im Gespräch - Welbtalk Antisemitismus im Netz

zurück



Der Kurs ist bereits gelaufen.

Mittwoch, 17. November 2021 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer TH12784W
Datum Mittwoch, 17.11.2021 19:00–20:30 Uhr
Plätze min. 1
Gebühr kostenlos
Ort

vhs.online
86153 Augsburg

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Die Verbreitung antisemitischer Hetze hat in den letzten Jahren über Internet und soziale Medien einen neuen Resonanzraum erfahren. Dabei werden alte Vorurteile gegenüber Juden und Jüdinnen aufgegriffen und in neue Konzepte eingebettet, wie dies beispielsweise bei der rechtsextremen Gruppe QAnon geschieht. Das Web 2.0 ermöglicht eine ständige, sich beschleunigende Reproduktion antisemitischen Gedankengutes, die dieses in alle, früher noch dafür eher unempfängliche, gesellschaftliche Milieus trägt und so zu einer zunehmenden Streuung und Verfestigung führt.
Der digitale Antisemitismus äußert sich dabei auch in der "realen Welt" in Form von antisemitischen Diskriminierungen im Alltag gegenüber Juden und Jüdinnen. Der digitale und der analoge Hass sind tief im kollektiven Bewusstsein verankert und bestärken sich wechselseitig, was ein Erstarken des Antisemitismus als gesamtgesellschaftliches Phänomen zur Folge hat.
Im Webtalk "Antisemitismus im Netz" werden wir gemeinsam mit Expert*innen einen Blick auf den reproduzierenden und katalysierenden Effekt des Internets auf das Konstrukt des Antisemitismus werfen, um anschließend praxisnahe Gegenmaßnahmen zu beleuchten.
Es diskutieren mit Ihnen
Markus Weiß, TU Berlin und Mitarbeiter im DFG-Forschungsprojekt zu "Verbal-Antisemitismen im Internet"
Andreas Franck, Oberstaatsanwalt und Zentraler Antisemitismusbeauftragter der Bayerischen Justiz
Nach einem thematischen Input der Gäste können Sie sich gerne mit eigenen Fragen und Beiträgen in die Diskussion miteinbringen.

Kooperation der Volkshochschulen in Bayern mit der Bayerischen Landeszentrale für Politische Bildungsarbeit
Expert*innen referieren zu den gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung. Diskutieren Sie mit.
Referent*innen und mehr Informationen finden Sie hier jeweils 2 Wochen vor der Veranstaltung.

Systemvoraussetzungen für die Webinar-Software Zoom:
 https://vhs.link/4dN9zY
Auf folgender Webseite können Sie testen, ob Ihr System geeignet ist:
 https://zoom.us/test
Den Link bekommen Sie nach der Anmeldung zugeschickt.

Der Vortrag findet online mit der Webinar-Software Zoom statt.
Bitte geben Sie bei einer telefonischen Anmeldung Ihre E-Mail-Adresse an, damit wir Ihnen die Zugangsdaten zuschicken können.
Technische Voraussetzungen für die Teilnahme: Desktop-Rechner oder Notebook, iPad oder iPhone sowie eine Webcam und ein Headset. Die Internetverbindung sollte mindestens eine Bandbreite von 6 MBit/s haben, empfohlen sind 16 MBit/s. Wir empfehlen, kein WLAN, sondern eine drahtgebundene Internetverbindung zu nutzen.


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG