Skip to main content

Politik international

Loading...
Online-Vortrag: vhs.wissen live: Donald Trump und der Populismus in den USA
So. 10.03.2024 19:30
Augsburg
Donald Trump und der Populismus in den USA

Donald Trump wird immer wieder als Populist bezeichnet. Was bedeutet dieser Begriff konkret? Im aktuellen Sprachgebrauch werden damit unterschiedslos komplett divergierende politische Haltungen umschrieben. In den USA gab es allerdings um 1900 eine Bewegung, die sich selbst als populistisch bezeichnete und die gerne als Vorbild sämtlicher gegenwärtiger Populisten bezeichnet wird. Wir gehen der Frage nach ob dies berechtigt ist, oder ob Trump nicht vielmehr ein politisches Phänomen darstellt, das mit dem traditionellen Populismus wenig bis gar nichts mehr zu tun hat. Michael Hochgeschwender ist Professor für Nordamerikanische Kulturgeschichte, Empirische Kulturforschung und Kulturanthropologie an der LMU

Kursnummer XF12251W
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Online-Vortrag: vhs.wissen live: Die multiplen Krisen der Gegenwart
Mi. 20.03.2024 19:30
Augsburg

Der Journalist Gustav Seibt hat in den letzten Jahren in Essays für die «Süddeutsche Zeitung» die multiplen Krisen der Gegenwart präzise analysiert. In dieser Veranstaltung wird er einige dieser Essays vorstellen und durch historische Betrachtungen oder Vergleiche aufzeigen, was gerade geschieht oder auf dem Spiel steht. Gustav Seibt ist Essayist, Historiker und Literaturkritiker. Er arbeitet seit 2001 für die Süddeutsche Zeitung. Zu den zahlreichen Ehrungen, mit denen er ausgezeichnet wurde, gehören der Sigmund-Freud-Preis für wissenschaftliche Prosa und der Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik.

Kursnummer XF12260W
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Religion als Verstärker weltweiter Konflikte? Ursachen, Formen, Präventionsstrategien
Mo. 22.04.2024 19:00
Augsburg
Ursachen, Formen, Präventionsstrategien

Nicht erst das Massaker an Israelis durch die Terrorgruppe Hamas hat gezeigt, dass Religion als Ursache oder Verstärker tödlicher Konflikte weltweit an Bedeutung gewinnt. Woran liegt das? Die Konfliktlinien liegen häufig nicht zwischen den Religionen, sondern zwischen fundamentalistischen Vertretern einer Religion und moderaten Mitgliedern. Wir werden uns fragen, wie Religion mit Vernunft versöhnt werden kann, um insgesamt Wege zur Versöhnung zu finden. Ein Schwerpunkt wird auf dem Christentum liegen (auch der weltweiten Christenverfolgung) - Vertreter*innen anderer Religionen sind ausdrücklich eingeladen.

Kursnummer XF12387
Kombi-Vortrag: Der Kaukasus im Umbruch
Mo. 29.04.2024 20:00
Augsburg

Der jüngste Bergkarabach-Krieg (09/23) hat es offenbart, dass sich der Kaukasus wohl im Umbruch befindet. Russland musste auf Grund seines Angriffs auf die Ukraine (seit 02/22) seine Truppen aus den kaukasischen Staaten stark reduzieren bzw. gänzlich abziehen und kann damit seiner bisherigen Ordnungsfunktion in der Region nicht mehr nachkommen. Spannend wird sicherlich die Frage sein, wie sich das regionale Kräfteverhältnis zukünftig gestalten wird. Sicherlich wird sich die Türkei hierbei in naher Zukunft in Stellung bringen, um Russland diesbezüglich zu beerben.

Kursnummer XF12388
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
(AK + € 1,00)
Online-Vortrag: vhs.wissen live: Zeitenwende im Indopazifik - Der Kollisionskurs zwischen China und den USA
Do. 02.05.2024 19:30
Augsburg
Der Kollisionskurs zwischen China und den USA

Während die Welt gebannt auf die Ukraine schaut, formiert sich viele tausend Kilometer entfernt ein noch viel größerer Konflikt – China und die USA sind im Indopazifik auf Kollisionskurs. Im neuen Epizentrum der globalisierten Weltwirtschaft entscheidet sich, wer im 21. Jahrhundert tonangebend sein wird -der kapitalistisch-demokratische Westen oder das staatskapitalistisch-autokratische Regime Chinas. Die Insel Taiwan, auf die China Anspruch erhebt, ist der Dominostein, dessen Fall die ganze Sicherheitsarchitektur Asiens zum Einsturz bringen würde. Im Vortrag werden die Ursachen und der Verlauf des Konfliktes sowie die sehr unterschiedlichen Interessen der beteiligten Akteure analysiert. Matthias Nass war viele Jahre Korrespondent und stellvertretender Chefredakteur der ZEIT. Asien und der Indopazifik sind sein Spezialgebiet. Bei C.H. Beck erschien zuletzt „Kollision. China, die USA und der Kampf um die weltpolitische Vorherrschaft im Indopazifik“.

Kursnummer XF12390W
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Präsidentschaftswahlen in den USA 2024 Ein nüchterner Blick auf das amerikanische politische System
Di. 14.05.2024 19:00
Augsburg
Ein nüchterner Blick auf das amerikanische politische System

Zu der immer schon vorhandenen starken Segmentierung der amerikanischen Gesellschaft entlang ethnischer, religiöser, geographischer und milieuspezifischer Grenzen kommt seit einigen Wahlperioden die extreme Spaltung zwischen Demokraten und Republikanern, personifiziert durch die beiden Personen Donald Trump und Joe Biden. Der Präsidentschaftswahlkampf 2024 hat längst begonnen und verspricht, nicht weniger schicksalhaft zu werden als der vor 4 Jahren. Arena des Geschehens ist das überkomplexe amerikanische Regierungssystem.

Kursnummer XF12391
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
(AK + € 1,00)
"Bauernsterben"
Fr. 21.06.2024 19:00
Augsburg

Lesung mit Spiegel-Reporter und Autor Bartholomäus Grill Bartholomäus Grill ist auf einem Bauernhof in Oberbayern aufgewachsen. In seinem neuen Buch „Bauernsterben“ beschreibt der langjährige Afrika-Korrespondent für die ZEIT und den SPIEGEL die Zerstörung der traditionellen Landwirtschaft durch die globale Agrarindustrie - ohne dabei in konservative Ressentiments zu verfallen. Angeprangert wird ein Filz aus Politik, Lobbyismus, Agrarkonzernen und Spekulanten, die im Zuge ungehemmter Produktionssteigerungen kleinere Betriebe, den ländlichen Lebensraum und unsere Umwelt zerstören. Grill nimmt Europa und die derzeitigen Bauernproteste in den Blick, greift aber mit seinen jahrzehntelangen Afrika-Erfahrungen weit über unseren Horizont hinaus.

Kursnummer XF12398
Kursdetails ansehen
Gebühr: 6,00
(AK + € 1,00)
Loading...
22.07.24 13:20:07