Studium generale: Brüche Medizin: Die Behandlung von Knochenbrüchen im Wandel der Zeit

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 05. März 2020 17:00–18:30 Uhr

Kursnummer SF10142
Datum Donnerstag, 05.03.2020 17:00–18:30 Uhr
Plätze min. 10
Gebühr 6,00 EUR
Ort

Zeughaus, Filmsaal Raum 300/III, Zeugplatz 4
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Raum 300

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Ihr Kurs läuft schon?

Kein Problem!

Melden Sie sich einfach nachträglich über das vhs-Büro an.

Kurs weiterempfehlen


Vom Streckverband zur Osteosynthese
Dr. med. Oliver Herrmann, Chefarzt für Unfallchirurgie, Hessing Stiftung Augsburg



Knochenbrüche gibt es seitdem die Evolution Lebewesen mit einem knöchernen Skelettsystem hervorgebracht hat. Erste Überlieferungen wie man Knochenbrüche behandelt liefern uns altertümliche Schriftzeugnisse der Sumerer und Ägypter um ca. 2000 v. Chr. Seit dieser Zeit wurden sukzessive die Kenntnisse in der Diagnostik und Behandlung derartiger Verletzungen verfeinert.
Im letzten Jahrhundert haben Entwicklungen in der chirurgischen Technik, zunehmende Kenntnisse der Knochenheilung und Erfindung moderner Implantate zur operativen Knochenbruchbehandlung dazu beigetragen, die Knochenbruchheilung zu optimieren. In diesen Vortrag wird die Geschichte der Knochenbruchbehandlung von den Ägyptern bis heute dargestellt.

Dr. med. Oliver Herrmann
leitet seit 2012 die Klinik für Unfallchirurgie der orthopädischen Kliniken der Hessing - Stiftung in Augsburg. Aufgewachsen in Schwandorf in der Oberpfalz mit Ablegen der Abiturprüfung im Carl-Friedrich Gauß Gymnasium. Nach der Bundeswehrzeit Medizinstudium an der Universität Regensburg bzw. Universität Erlangen-Nürnberg, wo er 1997 das Examen und seine Promotionsarbeit erfolgreich abschloss. Die berufliche Laufbahn begann 1997 in der Klinik für Unfallchirurgie/Orthopädie im Klinikum St. Elisabeth in Straubing/Niederbayern, gefolgt von einem 3 jährigen Auslandsaufenthalt im Kantonsspital St. Gallen/ Schweiz für die Weiterbildung zum Allgemeinchirurgen.
Im März 2004 erfolgreiches Ablegen der Facharztprüfung für Chirurgie und der Zusatzbezeichnung Sportmedizin. Die Weiterbildung zum Facharzt für spezielle Unfallchirurgie absolvierte er wieder in Straubing, wo er nach bestandener Facharztprüfung 2006 eine Oberarztfunktion bekleidete.
Im Juli 2012 Berufung zum Chefarzt für die Klinik für Unfallchirurgie in der Hessing Stiftung Augsburg. Zusätzlich ist er vom Landesverband der Berufsgenossenschaften seit 2009 als Durchgangsarzt bzw. Schuhberatungsarzt eingesetzt.


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG