Ihr Kurs läuft schon?

Kein Problem!

Melden Sie sich einfach nachträglich über das vhs-Büro an.

Auf den Spuren jüdischen Lebens in München Ein Kooperationsprojekt mit der VHS München anlässlich "1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland"

zurück



auf die Warteliste eintragen
Der Kurs ist voll, Warteliste ist aber möglich.

Sonntag, 06. Februar 2022 10:00–17:00 Uhr

Kursnummer TH81100
Dozentin Dr. Iris Hafner
Datum Sonntag, 06.02.2022 10:00–17:00 Uhr
Plätze min. 6
Gebühr 15,00 EUR
Ort

Treffpunkt siehe Text

Raum treff text

Ihr Kurs läuft schon?

Kein Problem!

Melden Sie sich einfach nachträglich über das vhs-Büro an.

Kurs weiterempfehlen


Das Programm lädt zur vertiefenden Auseinandersetzung mit historischen und aktuellen Aspekten jüdischen Lebens ein: Ein Stadtrundgang mit dem Historiker Gerd Modert macht Jüdinnen und Juden als selbstverständlichen Bestandteil der Münchner Stadtgesellschaft sichtbar - früher und heute um den St.-Jakobs-Platz, wo das Judentum seit 2006 wieder in der Mitte der Stadt angekommen ist. Bernhard Purin, Direktor des Jüdischen Museums München, stellt die aktuelle Ausstellung "Im Labyrinth der Zeiten. Mit Mordechai W. Bernstein durch 1700 Jahre deutsch-jüdische Geschichte" vor. Ein Besuch der Ohel-Jakob-Synagoge mit Ellen Presser, Leiterin des Kulturzentrums der Israelitischen Kultusgemeinde München, führt in das jüdische Religionsleben ein.
Treff: Fischbrunnen, Marienplatz
Auf Wunsch gemeinsame Anreise mit der Bahn (Bayernticket)
Eintritte: 6,00 Euro extra.
Am 10.10. findet im Rahmen des Kooperationsprojekts ein Programmtag auf jüdischen Spuren in Augsburg statt:
TH11753


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG