Skip to main content

Philosophie im Gespräch
Albert Camus "Der Mensch in der Revolte"

In dieser 3 Einheiten umfassenden Reihe werden wir uns anhand ausgewählter Texte im gemeinsamen Gespräch und kurzen Impulsvorträgen mit wesentlichen Gedanken der Philosophie Alberts Camus beschäftigen. Camus, der sich nie einer Ideologie, sondern immer nur Idealen verpflichtet fühlte, ist bis heute ein inspirierender Denker für Menschen, die sich für eine humane Gesellschaft einsetzen. In der ersten Sitzung wird es zudem eine kurze Einführung in sein Leben und Denken geben.
Sie erhalten im Vorfeld einer jeden Sitzung einen kurzen Textausschnitt, den Sie bitte lesen und zur Veranstaltung mitbringen, da er die Grundlage für das gemeinsame Gespräch ist.
09.11., "Der Mythos des Sisyphos": Das Leben ist absurd und dennoch oder gerade deshalb lebenswert, so könnte man den Grundgedanken der Philosophie Albert Camus umschreiben. Weil es keinen objektiven Sinn im Leben gibt, müssen wir ihn uns selbst geben. Wie kein anderer zeigt Sisyphos, dass es möglich ist, der Absurdität des Daseins einen eigenen Sinn abzutrotzen, wenn der Mensch nur gegen sein Schicksal aufbegehrt.
23.11., "Die Pest": In diesem 1947 veröffentlichen Roman zeigt sich eine Weiterentwicklung in Camus Denken. Denn die Absurdität des Daseins ist nicht nur die Grundlage für ein selbstgestaltetes Leben, das gegen das Schicksal revoltiert, sondern auch für den zynischen Nihilismus des menschenverachtenden Totalitarismus. Um nicht dieser lebensfeindlichen Ideologie anheimzufallen, braucht es weitere Werte wie Solidarität und Gerechtigkeit.
07.12., "Der Mensch in der Revolte": In diesem 1951 veröffentlichten Werk rechnet Camus mit einem Geschichtsverständnis ab, das von der Vorhersehbarkeit historischer Vorgänge ausgeht. Da das Leben nicht planbar ist, ist der Mensch in die Pflicht genommen, sich immer wieder neu zu entscheiden und Verantwortung für sein Leben und die Welt zu übernehmen. Der Mensch in der Revolte widersetzt sich aus Solidarität der Inhumanität und Ungerechtigkeit. Doch anders als der Revolutionär, der im Kampf für seine Ziele bereit ist, die Menschlichkeit zu opfern, bleibt der Mensch in der Revolte immer dem Menschen verpflichtet.

Kurstermine 3

  •  
    Ort / Raum
    • 1
    • Mittwoch, 09. November 2022
    • 11:00 – 13:00 Uhr
    • vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a
    1 Mittwoch 09. November 2022 11:00 – 13:00 Uhr vhs - Ra