Saudi-Arabien versus Iran Kampf um die Vorherrschaft im Orient: mit oder gegen amerikanische Interessen?

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Montag, 06. Juli 2020 20:00–21:30 Uhr

Kursnummer SF12290
Dozent Matthias Hofmann
Datum Montag, 06.07.2020 20:00–21:30 Uhr
Plätze min. 10
Gebühr 6,00 EUR (AK + € 1,00)
Ort

vhs - Raum 103/I, Willy-Brandt-Platz 3a
Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg
Raum 103 / 1. Stock

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren.

Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Auf vielen Krisenschauplätzen im Nahen und Mittleren Osten werden Stellvertreter-Kriege zwischen Saudi-Arabien und dem Iran geführt. Der Iran versucht, seinen Wunsch nach regionaler Geltung gegen seinen Erzfeind durchzusetzen, z. B. 2014 mit der Bekundung, sich der Anti-Terror-Allianz gegen den sogenannten "Islamischen Staat" anzuschließen. Dem folgte im Sommer 2015 der positive Abschluss der Atomverhandlungen mit der internationalen Staatengemeinschaft. Allerdings wurde dieser Vertrag durch US-Präsident Donald Trump wieder aufgekündigt. Die USA unterstützen damit den antiiranischen Kurs der Saudis. Die Krise zwischen den Akteuren USA, Saudi-Arabien und Israel auf der einen und dem Iran, Russland, China (und Teilen von Europa) auf der anderen Seite spitzt sich seit dem Frühjahr 2019 zu. Die Straße von Hormus bietet alle Möglichkeiten, einen neuen bewaffneten Konflikt in die Region zu bringen.

Matthias Hofmann Historiker, Orientalist, Medienwiss.


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2020 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG