Studium generale: Entdeckungen - Erfindungen: Fluch oder Segen? Technik: Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft

zurück



Kurs in den Warenkorb legen
Dieser Kurs ist buchbar!

Donnerstag, 07. Februar 2019 17:00–18:30 Uhr

Kursnummer QH10140
Datum Donnerstag, 07.02.2019 17:00–18:30 Uhr
Plätze min. 10
Gebühr 6,00 EUR
Ort

Zeughaus, Filmsaal Raum 300/III, Zeugplatz 4
Zeugplatz 4
86150 Augsburg
Raum 300

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Ihr Kurs läuft schon?

Kein Problem!

Melden Sie sich einfach nachträglich über das vhs-Büro an.

Kurs weiterempfehlen


Kann eine europäische Kreislaufwirtschaft den Eintrag von Kunststoffabfällen in die Ozeane verhindern.

Von der Abfall- zur Kreislaufwirtschaft - kann eine europäische Kreislaufwirtschaft den Eintrag von Kunststoffabfällen in die Ozeane verhindern.

Wir befinden uns gerade im Paradigmenwechsel von einer durch nicht nachhaltige Rohstoffe geprägten linearen Entsorgungs- zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft - zumindest vom Ansatz her.
Dass dabei große Herausforderungen zu bewältigen sind, zeigen unter anderem die aktuellen Probleme bei den Kunststoffabfällen. Einerseits zeigt ein Importverbot entsprechender Reststoffe in China die Grenzen unserer augenscheinlich leistungsfähigen Recyclingindustrie in Europa auf, anderseits wird auch deutlich, dass immer nach dem ökonomisch günstigsten Wegen gesucht wird bzw. werden muss. Das dabei ökologische Nachteile oft außer Acht gelassen werden, wird zum Beispiel daran deutlich, dass vor allem China eines der größten Eintragsländer für Kunststoffabfälle in die Ozeane sein dürfte.
Wir wollen diskutieren, wo die europäische Kreislaufwirtschaft steht und ob diese helfen kann, als Vorbild oder in dem sie sich verstärkt wieder selbst um unliebsame Stoffe kümmert, die globale Meeresverschmutzung in den Griff zu bekommen.

Roman Maletz
ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Abfall- und Kreislaufwirtschaft der TU Dresden und promoviert im Bereich Kunststoffrecycling. Er ist Dozent und Organisator von wissenschaftlichen Veranstaltungen. Davor war er mehrere Jahre Planungsingenieur in einer der modernsten Abfallverbrennungsanlagen in Europa tätig. Er kennt somit das gesamte Spektrum an Behandlungsmöglichkeiten für Abfälle. Für Ihn ist eine moderne Kreislaufwirtschaft und eine effiziente Abfallverbrennung für wenige Reststoffe kein Gegensatz, sondern die beste Lösung.


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG