Frauensicht Interreligiöser Frauendialog Seyran Ates- Imamin

zurück



Eine Anmeldung ist nicht erforderlich!

Donnerstag, 25. Juli 2019 19:00–20:30 Uhr

Kursnummer RF12840
Datum Donnerstag, 25.07.2019 19:00–20:30 Uhr
Plätze min. 1
Gebühr 6,00 EUR ermäßigt 4,00 Euro
Ort

St. Moritz, Großer Saal/EG, Moritzplatz 5
Moritzplatz 5
86150 Augsburg
Raum Großer Saal

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Ihr Kurs läuft schon?

Kein Problem!

Melden Sie sich einfach nachträglich über das vhs-Büro an.

Kurs weiterempfehlen


In Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und dem Friedensbüro der Stadt Augsburg sowie dem Büro für Chancengleichheit der Universität Augsburg
Die Berlinerin mit türkisch-kurdischen Wurzeln kämpft für die Rechte muslimischer Frauen, für einen liberalen Islam und gegen politisch-religiösen Extremismus in Deutschland und Europa. Für ihren unerschrockenen Einsatz und ihre Zivilcourage wird ihr im April 1919 vom Bund der Lutherstädte der Preis "Das unerschrockene Wort" verliehen.
Seyran Ates ist Juristin und Mitgründerin der liberalen Ibn Rushd-Goethe-Moschee in Berlin. Sie hat ihren langjährigen Traum umgesetzt: eine Moschee, in der alle am Islam interessierten Menschen zusammenkommen und dort gemeinsam beten und sich austauschen können. Gerade das gemeinsame Gebet von Frauen und Männern dort ist eine in muslimischen Kreisen sehr umstrittene Entscheidung.
Seyran Ates berichtet über ihre Motive, ihren Weg und ihre nicht ganz leichte Situation als eine der ersten Imaminnen in einer Männerdomäne.
Impulsvortrag, moderiertes Gespräch und Publikumsdiskussion.


nach oben
 

vhs Augsburg

Willy-Brandt-Platz 3a
86153 Augsburg

Telefon & Fax

Telefon: 0821/50265-0
Fax: 0821/50265-19

Kontakt & Anfahrt

Anfahrt
Öffnungszeiten

© 2019 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG