Skip to main content

Mobilität

Angesichts globaler Entwicklungen und Trends wie Klimawandel, Ressourcenknappheit und demographischer Entwicklung aber auch technologischer Fortschritte, z.B. in den Feldern Digitalisierung und Elektrifizierung, steht die Mobilität von Menschen und Gütern vor großen Veränderungen.

Um den damit einhergehenden Herausforderungen zu begegnen hat die Stadt Augsburg Ende 2021 einen mehrjährigen Prozess zur Erstellung eines Augsburger Mobilitätsplans gestartet. Dieser neue Mobilitätsplan soll den bestehenden Gesamtverkehrsplan von 1998 ablösen.

Der Augsburger Mobilitätsplan soll für die nächsten ein bis zwei Jahrzehnte handlungsleitend für die Mobilitätsentwicklung in Augsburg sein.

Im ersten Bearbeitungsschritt werden dafür bis voraussichtlich Ende 2022 Ziele, Strategien und Handlungsschwerpunkte für die Verwirklichung einer klimaneutralen und nachhaltigen Mobilität erarbeitet und festgelegt.

Maßgebliche Rahmenbedingungen für die Erstellung des Augsburger Mobilitätsplans sind insbesondere die vom Stadtrat verabschiedeten Beschlüsse zum Stadtentwicklungskonzept, den Zukunftsleitlinien für eine nachhaltige Entwicklung und zum Augsburger Klimaschutzprogramm. Gleichzeitig soll die Entwicklung des Augsburger Mobilitätsplans von einem intensiven Austausch mit unterschiedlichen Interessengruppen und Fachverbänden in der Stadt wie auch vom Dialog mit der Augsburger Bürgerschaft geprägt sein.

Die Erstellung des Augsburger Mobilitätsplans liegt in der Zuständigkeit des Tiefbauamts, welches eine Arbeitsgemeinschaft bestehend aus externen Planungsbüros mit der Bearbeitung des Projekts beauftragt hat.

Die Themen bzw. die Termine für die einzelnen Online-Vorträge entnehmen Sie bitte nachstehender Kursliste!

Online-Vortrag: (Rad)Verkehrswende
Do. 19.05.2022 17:00
Augsburg

Radfahren ist eine nachhaltige, effiziente und vergleichsweise kostengünstige Mobilitätslösung, die dazu beiträgt, die Städte lebenswerter zu machen und die Klimaziele zu erreichen. Was sind die Trends im Radverkehr? Wie kann die Stadt- und Infrastrukturplanung so gestaltet werden, dass die Fahrradstädte von morgen entstehen? Welchen Herausforderungen müssen wir uns stellen? Wie können Hürden überwunden werden? Diese und weitere Fragestellungen werden in dem Vortrag mit anschließender Diskussion behandelt. Frau Prof. Dr.-Ing. Heather Kaths leitet das Lehr- und Forschungsgebiet Radverkehrsplanung der Bergischen Universität Wuppertal seit dem 01.04.2021 Die Reihe "Mobilität" findet in Zusammenarbeit mit dem Tiefbauamt der Stadt Augsburg statt. Der Vortrag findet online statt, die Zugangsdaten sind: Zoom-Meeting beitreten https://us02web.zoom.us/j/89304141209?pwd=bUU0cDlXWWxzRmJUL3dYdjQyRlI2UT09 Meeting-ID: 893 0414 1209 Kenncode: 508369 Der Vortrag ist gebührenfrei

Kursnummer UF10138W
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr.-Ing. Heather Kaths
Strom sparen und selbst erzeugen mit PV-Kleinstanlagen
Di. 24.05.2022 19:00
Augsburg

Strom sparen dient der Umwelt und schont den Geldbeutel. Der Vortrag zeigt Möglichkeiten auf, wie in Haus und Haushalt durch einfache Maßnahmen Strom und Geld gespart werden kann, ohne auf den gewohnten Komfort verzichten zu müssen. Balkonkraftwerke (auch Stecker-Solargeräte) sind kinderleicht in der Handhabung, wenn auf ein paar Dinge geachtet wird. Dann heißt es: einstecken, Sonnenenergie ernten, Stromkosten sparen! Die steckerfertigen Kleinstanlagen funktionieren nicht nur auf dem Dach. Auch auf dem Balkon, der Terrasse oder im Garten können sogar Mieter*innen eigenen Solarstrom erzeugen und nutzen. Stecker-Solargeräte lassen Stromzähler langsamer laufen! Vortrag in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bayern. Das Angebot ist gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Dozent: Norbert Endres (Energieberater der Verbraucherzentrale Bayern)

K